Die AWO Wolfratshausen feiert 100 Jahre AWO auch auf Reisen

15.11.2019

Gerlinde Berchtold, die Ortsvorsitzende der AWO Wolfratshausen, hat wieder eine überaus attraktive Fahrt in die italienische Region Friaul-Julisch Venetien mit Ausgangspunkt Insel Grado organisiert.

Jeder Tag des viertägigen Aufenthalts war  von interessanten Programmpunkten für die  rund 40 Teilnehmer geprägt.

Es begannt mit San Daniele, einem idyllischen Ort, bekannt für seinen Schinken. Natürlich konnte diese Delikatesse in der örtlichen Proscutteria Dok dall´Ava ausgiebig verkostet werden. In der anschließenden Führung erfuhr man Interssantes über die Produkiton und Lagerung. San Daniele hat auch kulturell einiges zu bieten, vor allem beeindruckten die Fresken in der Kirche San Antonio Abate.

Die Insel Grado zwischen Triest und Venedig gelegen, ist mit seinen Habsbruger Palästen und dem antiken Stadtkern heute ein beliebtes Reiseziel. Dank seines besonderen Mikroklimas wird sie auch "Sonneninsel" oder  "Perle der Adria" genannt. Der AWO-Reisegruppe war die Sonne in diesen Tagen besonders gewogen und schickte viele wärmende Strahlen.
In der Römerzeit war Grado  ein bedeutender Hafen und wird heute von vielen als die Mutter Venedigs gesehen.

Ein Besuch der Attraktionen Manzanos war dem Donnerstag vorbehalten. Vormittags hieß es Balsamico zu probieren und die anschließende Führung genießen. Danach war ein Empfang beim Bürgermeister angesetzt, sehr zur Freude der Teilnehmer, die dem Wolfratshauser Manzano-Verein angehören, da Manzano eine Partnerstadt ist.
Ein weiteres Ziel dieses Tages war die Abtei von Rosazzo. Neben der Kirche mit seinem Klosterkreuzgang ist der Rosengarten mit dem "Rosenpfad" die größte Sehenswürdigkeit. 1.500 Rosenstöcken werden hier  gehegt und gepflegt, einige davon sind sehr alt und wertvoll.
Ohne Wein geht es in Italien nicht. Das Weingut mit der größten Anbaufläche Norditaliens war dann auch der Schlußunkt dieses Tages.

Der Freitagnachmittag gehörte Grado  und galt der Entspannung, nachdem vielleicht etwas anstrengenden Vormittag in der Grappa - Brennerei der Familie Nonino. Die mittlerweile renommierteste Destillerie im Friaul, zwischen Grado und Udine gelegen.

Am Samstag wurde  etwas wehmütig die Heimfahrt angetreten. Aber mittags wartete noch eine besondere Überraschung auf die Reisenden. Der Besuch des Kürbisfestes im historischen Venzone. Der Ort aus dem 14. Jahrhundert wurde beim Erdbeben 1976 arg gebeutelt und die Bewohner haben in beispiellosem Einsatz mit großer Hartnäckigkeit und Tapferkeit ihren Ort wieder zum Leben erweckt und ihn wieder erstrahlen lassen. Heute ist er ein außergewöhnliches Beispiel für architekonische und künstlerische Restaurierung.

 

 

 

 

Geschäftsstelle

Jeschkenstraße 30
82538 Geretsried

Kontakt

Telefon 08171 31795
Fax 08171 340411
E-Mail info@awo-toelz-wor.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 8 - 12 Uhr

Unsere Ortsvereine im Kreisverband