Sommerfest unter dem Motto 100 Jahre AWO

20.07.2019

Wir feiern heute  das Sommerfest Zu Ehren der AWO ., Doch wie ist Sie entstanden?

Wer sich mit der Geschichte der AWO befasst stellt fest, das ein Name auf Ewigkeit mit Ihr verbunden bleiben wird.

Marie Juchacz.

Sie wurde am 15, März 1879 in Landsberg an der Warthe geboren.

Unter Ihrer Leitung wurde am 13. Dezember 1919 die Arbeiterwohlfahrt gegründet. Sie war eine deutsche Sozialreformerin, Sozialdemokratin und Frauenrechtlerin.

Sie war die erste Frau, die in einem deutschen Parlament die Rednerbühne betrat. Sie war als Dienstmädchen in verschiedenen Haushalten tätig, Sie war als Krankenpflegerin  in einer Irrenanstalt tätig. Dann lernte Sie Schneiderin, und kam über Ihren Bruder zur Politik. Später arbeitete Sie mit Ihren Schwestern in einer sogenannten Lebensmittelkommission. 1908 trat Sie der SPD bei. Und wurde zur gefragten Versammlungsrednerin. Sie wurde Redaktionsleiterin der Frauenzeitschrift die Gleichheit. Und wurde Frauensekretärin im Zentralen Parteivorstand der USPD.Sie setzte sich auch immer wieder für die Rechte der Frauen ein.

1919 gehörte Sie zu den Gründerinnen und Gründern  der Arbeiterwohlfahrt .Sie war bis 1933 Ihre erste Vorsitzende. Sie lernte mit über 60 noch Englisch, und pflegte Ihren Schwager. Sie versorgte bereits damals Flüchtlinge mit Mittagsessen, gründete die AWO USA Hilfe für die Opfer des Nationalsozialismus, die nach Ende des Krieges mit Paketsendungen Unterstützung im zerstörten Deutschland leistete.

1949 wurde Sie Ehrenvorsitzende der AWO.

Am 28. Januar 1956 starb Sie in Düsseldorf.

Es war damals, genau so ,wie heute wichtig, soziale Inseln zu schaffen. Um benachteiligten Menschen eine Heimat zu geben. Menschen die Alt und Krank sind, Menschen, die sich alleine nicht helfen können,aber auch Betreueungen in alle Richtungen,  Es gab immer wieder Kämpfer die sich für andere Menschen einsetzen .

Die AWO zählt zu einem der ältesten Wohlfahrtsverbänden.

Auch hier im Landkreis ist die AWO gut vertreten.

Sie kümmert sich auch hier vor Ort um Mittagsbetreuungen, soziale Dienste, Kinder und Jugendfreizeiten, Altenheime, Ausflüge usw. und so fort. Ganz im Sinne von Marie Juchatsc  hat sich die AWO immer weiter entwickelt, und ist heute wichtiger denn jeh.

Und auch die Menschen die in dieser ASWO tätig sind egal wo auch immer, haben unsere Unterstützung mehr als verdient. Deshalb ist es schön, das wir hier an dieser Stelle und hier zusammen kommen um die AWo und Ihre Begründer zu feiern. Danke das Ihr alle heute da seid und so unsere alte Dame AWO und all Ihre Helfer  unterstützt.

Frau Camilla Plöckl beendete ihre Ansprache mit den besten Wünschen für ein schönes gemeinsames Fest.

Geschäftsstelle

Jeschkenstraße 30
82538 Geretsried

Kontakt

Telefon 08171 31795
Fax 08171 340411
E-Mail info@awo-toelz-wor.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 8 - 12 Uhr

Unsere Ortsvereine im Kreisverband